Wege aus der Einsamkeit

Wie Du Dir Deine Lebensenergie zurückholst...

Überwinde Deine Einsamkeit

Wege aus der Einsamkeit

Wenn du schüchtern, ängstlich oder zurückhaltend bist, kannst du diesen Zustand ändern. Nimm dich genau unter die Lupe und frage dich aufrichtig, warum du keine Freunde hast, wieso niemand das Gespräch mit dir sucht, weshalb du nicht eingeladen wirst und was du unternehmen kannst, um beliebter und sympathischer zu werden, um Wege aus der Einsamkeit zu finden.

Fragen, mit deren Beantwortung du die Wege aus der Einsamkeit findest

Du solltest die nachfolgenden Fragen möglichst ehrlich beantworten:

  • Bist du abweisend, zugeknöpft und wirkst dadurch unfreundlich?
  • Neigst du dazu, rechthaberisch zu sein, weißt grundsätzlich alles besser und nervst andere mit ungebetenen Ratschlägen?
  • Machst du einen desinteressierten Eindruck und bist hauptsächlich mit dir selbst beschäftigt?
  • Interessierst Du Dich für andere Menschen nicht wirklich
  • Hast Du Angst davor, unter Menschen zu gehen, Angst davor Dich zu blamieren?
  • Hörst du dich am liebsten selbst reden?
  • Wirkst du argwöhnisch und misstrauisch, auch bei den Menschen, die du kaum kennst und die dir nichts getan haben?
  • Bist du nachlässig oder geschmacklos gekleidet und frisiert und machst einen ungepflegten Eindruck, so als hättest du deine Körperpflege vernachlässigt?
  • Hast du allgemein wenig geistige Interessen und bist ein schlecht informierter Gesprächspartner?

Je ehrlicher Du mit Dir selbst bist, desto leichter ist es, Wege aus der Einsamkeit zu finden. Du musst sie nur gehen.

Überlege dir, wie und welche Bekanntschaften du machen möchtest.

Ein altes, aber immer noch aktuelles Sprichwort sagt: Wenn du Freunde haben willst, musst du freundlich sein. Wege aus der Einsamkeit haben Hinweisschilder, die dir sagen, wenn du beliebter werden willst als du heute bist, solltest du dich bemühen, liebenswürdig, angenehm, nicht anstrengend und nervend zu deinen Mitmenschen zu sein.

Fang noch heute damit an, dich zu täglichen, interessanten Themen zu äußern. Die Auswahl lässt keine Wünsche offen. Lies Zeitungen und Bücher, informiere dich im Internet, was gerade in der Welt geschieht, höre Pressestimmen und Kommentare im Radio und schau dir Nachrichten im Fernsehen an.

Werde ein interessanter Gesprächspartner, gleichgültig, ob es um Politik, Sport, Kunst oder Kultur geht.
Interessiere dich für deine Umgebung und höre immer verständnisvoll zu.

Findest du in deiner Umgebung keine Ansprache, werde ehrenamtlich aktiv oder frage in deiner Gemeinde, wie du dich stundenweise nützlich machen kannst. Außer dir fühlen sich noch viele andere Menschen einsam.
Komm aus deiner „Grübel-Ecke“ raus und gehe die Wege aus der Einsamkeit. Erwarte nicht, dass man auf dich zukommt und dich unterhält. Unternimm etwas, um anderen Menschen zu helfen oder ihnen eine Freude zu machen.

Du wirst feststellen, wie bereichernd es sein kann, Menschen zu helfen, Ihnen zur Seite zu stehen um dadurch zu wachsen und der Einsamkeit zu entfliehen.

Zurück