Wege aus der Depression

Freude kann Dein Leben zum Guten verändern. Folge Deinem Weg.

Je länger Du ein Leben lebst, das nicht Deinen Vorstellungen entspricht, desto größer wird mit der Zeit Dein Leidensdruck werden.

Vielleicht kennst Du den Ausspruch: Love it, Change it or leave it.

Ich wage zu behaupten, dass ein bestimmter Anteil der Menschen, auch deswegen unter Depressionen leidet, da Sie vehement an einem Lebensweg festhalten, der nicht der ihre ist.

Wie wir Dich auf Deinem Weg unterstützen - Kostenlose Infos anfordern - Klick!

Wenn Du weißt, wovon ich spreche, bitte ich Dich, einmal ganz genau in Dich hineinzuhören.

Gibt es Themen in Deinem Leben, die bislang noch unerlöst sind? Themen, die Du sehr gerne ändern würdest, Themen, die Dich tagein, tagaus belasten, Dich regelrecht krank machen und Dir schon den Lebensmut nehmen, alleine, wenn Du daran denkst.

Dann schäme Dich nicht dafür und sei Dir auch darüber bewusst, dass Du mit diesem Problem nicht alleine bist.
Du kannst diese Situation hinter dir lassen. Es hängt nur von Dir ab.

Somit ist die wesentliche Frage, die Du Dir stellen darfst:
„Wann bin ich für Veränderung bereit. Wie lange will ich dieses Leben so weiter leben, wie bisher. Wann ist die Flucht nach vorne, die bessere Alternative.

Es liegt alleine in Deiner Hand wann Du losgehst. Menschen werden Dich auf Deinem Weg begleiten.
Doch letzten Endes bist es Du alleine, der den Weg der Veränderung beschreiten muss.

Veränderung heißt anders zu leben, als zuvor. Nicht die Umwelt wird verändert. Du hast Dich entschlossen, Dich selbst zu verändern. Doch das ist erst dann möglich, wenn Du bereit bist, dich selbst zu reflektieren.

Indem Du Dein Leben, Deine Gefühle und Dein soziales Umfeld einer genauen Analyse unterziehst, öffnest Du bereits die Tür in Dein neues Leben. Vielleicht nur einen kleinen Spalt. Das ist ganz egal.
Die Hauptsache ist: Die Tür ist offen.

So schau einmal ganz genau hin, was derzeit noch nicht nach Deinen Vorstellungen verläuft.
Geh in die Stille und konzentriere Dich auf Deine Gefühle, die in dir hochsteigen.

Lass Sie zu.

Mach genau das, was die meisten Menschen vermeiden, da es mit Schmerzen verbunden sein kann.
Versuche nicht die anderen für Deinen Schmerz verantwortlich zu machen.
Erst in dem Moment, in dem Du die volle Verantwortung für Dein Leben übernimmst, hast Du auch das Steuer in der Hand.

Dann geht es Schritt für Schritt bergauf.

Aber Lebensfreude ist mehr, als die bloße Veränderung von Lebensumständen.
Freude darf man kultivieren und man kann sie lernen.

Wenn Du Kinder beobachtest, wird Dir auffallen, dass Sie sich über ein Feuerwehrfahrzeug oder einen Hubschrauber genauso begeistern können, wie über das erste Schneeglöckchen im Frühling.

Wie wir Dich auf Deinem Weg unterstützen - Kostenlose Infos anfordern - Klick!

Worüber freust Du Dich in Deinem Leben? Oder: Wann hast Du Dich das letzte Mal so richtig gefreut? Ist das schon lange her?

Auch die Freude ist ein Muskel der trainiert werden darf. Und Freude ist für die Depression das Gleiche, wie Licht für die Dunkelheit.

Bring Dich mit Freude zum Überlaufen. Gönne dir die schönen Momente im Leben und sei Dir darüber bewusst, dass Du dafür kein Geld benötigst.

Es geht um Liebe, Zeit, Bewusstsein und Hingabe.

Das wünsche ich Dir.

Zurück