Der Masterplan für Dein Leben

Was Reinkarnationstherapie zu leisten vermag

Mit Reinkarnationstherapie zu sich selbst finden

Das Thema Reinkarnation und Lebensziel übt auf viele Menschen eine große Anziehungskraft aus. Man könnte auch sagen, dass dieses Thema in unserem Unterbewusstsein bereits verwurzelt ist. In dem Moment, wo wir dann davon hören, wissen wir intuitiv, dass diese Thematik hohe Relevanz für uns besitzt. Das Thema Reinkarnation bringt in vielen Menschen eine Saite zum Klingen. Klar möchte man dann noch mehr über dieses Thema erfahren. Aus diesem Grund beschäftigt sich dieser Beitrag – wie von euch gewünscht - mit dem Thema Reinkarnationstherapie und Ihre Bedeutung für euer Lebensziel.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Nicht wenige Menschen, schwimmen, wenn es darum geht, das eigene Lebensziel zu finden oder zu definieren.

Hier kann Hypnose sehr gute Dienste leisten. Einerseits helfen uns Entspannungsübungen, wie beispielsweise das autogene Training, wieder mehr zu uns selbst zu finden.
Andererseits kann man im Rahmen tiefer hypnotherapeutischer Interventionen Zugang zu Wissen erhalten, das uns im Alltag so nicht oder nicht mehr vorliegt.

Ich spreche hier von Wissen, das in unserem Kulturkreis gerne dem Esoterischen oder Mystischen zugeordnet wird. Gerade deswegen möchte ich mich hier kurz mit diesen beiden Begrifflichkeiten beschäftigen.

Esoterik in ihrer ursprünglichen Bedeutung bezeichnet eine Lehre, die nur einem begrenzten inneren Personenkreis zugängig ist. Weiterhin wird darunter auch ein innerer, spiritueller Erkenntnisweg verstanden.

Das Gegenteil davon stellt die Exoterik da. Darunter subsumiert man Wissen, das allgemein zugänglich ist.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Mystik wiederum bezeichnet die Erfahrung, einer absoluten, auch göttlichen Wirklichkeit. Das lateinische Wort „mysticus“ bedeutet „unbeschreiblich, geheimnisvoll und unaussprechlich“. Demnach verfolgen Mystiker die Erkenntnis Gottes aus der eigenen Erfahrung heraus.

Die Reinkarnationslehre ist Teil der Mystik und Esoterik.

Sie basiert auf dem Glauben an Wiedergeburt.
Der Glaube an Wiedergeburt ist grundsätzlich unabhängig von Religionsgruppierungen, spiegelt sich jedoch in vielen Ur-Religionen wieder.

So auch im Hinduismus, im Buddhismus und auch im Judentum.

In der Antike waren es Vordenker, wie Empedokles oder Platon, die von der Seelenwanderung überzeugt waren.

Menschen, die an Wiedergeburt glauben, oder zumindest in Erwägung ziehen, dass wir weitaus mehr als unsere physischen Körper sind, befinden sich in Gesellschaft großer Philosophen und Vordenker.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

In Deutschland waren es Vertreter wie Gotthold Ephraim Lessing, Friedrich Hebbel und Heinrich Heine, die sich mit der Thematik „Wiedergeburt“ auseinandersetzten.
Die Verbreitung des Reinkarnationsgedankens in alle Gesellschaftsschichten erfolgte durch die Gründung der theosophischen Gesellschaft in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Reinkarnationsmodell der theosophischen Gesellschaft wurde von Rudolf Steiner weiterentwickelt. Das Ergebnis seiner Arbeit gilt bis heute als eines der wirkungsmächtigsten Reinkarnationsmodelle überhaupt.

Im 20. Jahrhundert folgten dann empirische Versuche, um die Reinkarnationslehre nun auch wissenschaftlich zu belegen. Besonders medienwirksam war die Forschung von Ian Stevenson, einem kanadischen Psychiater der an Kindern aufzeigen konnte, dass diese über Erinnerungen aus früheren Leben verfügten. Diese Studien erfolgten ohne Einsatz klinischer Hypnose. Neben Erinnerungen wiesen die Kinder auch körperliche als auch psychische Eigenschaften aus Ihren Vorleben auf.

Prof. Dr. Stevenson gilt heute als der Begründer der Reinkarnationsforschung.

Trotzdem verweigerte er sich gegen die Behauptung, mit seiner Forschung Beweise pro Reinkarnation erbracht zu haben. Vielmehr sprach er davon, dass seine Forschungsergebnissen die Reinkarnationstheorie lediglich nahelegen.

Von seiner undogmatischen Sichtweise können wir alle profitieren, denn mit letzter Bestimmtheit lässt sich nicht sagen, ob wir tatsächlich bereits mehrere Leben gelebt haben.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Ganz unabhängig davon, ob das Reinkarnationsmodell bewiesen werden kann oder nicht. Es bewirkt extrem viel Gutes. Vor allem, wenn es darum geht, sich dem eigenen Lebensziel zu nähern.

Nehmen wir für einen Moment an, dass wir nicht auf unseren physischen Körper beschränkt sind. Nehmen wir an, wir sind geistseelische Wesen auf unserer Reise durch die Zeit.

Was verändert das in uns? Was verändert diese Annahme ganz konkret in dir? Nimm dir nach diesem Podcast einmal ganz bewusst Zeit und Raum, um zu überlegen, welche Auswirkungen dieser Glaube auf dein Leben hat.

Der Glaube an Wiedergeburt und auch daran, dass wir Seelen auf unserer Reise durch die Zeit sind, bedeutet für jeden Menschen etwas Anderes. Für unser Lebensziel bedeutet es jedoch, dass wir uns überlegen dürfen, wieso wir eigentlich hier sind.

Und Wiedergeburt bedeutet auch, dass wir uns in einer neuen Reinkarnation durchaus mit den Folgen unseres früheren Handelns konfrontiert sehen.

Bleibt die Frage, wieso ich gerade die Reinkarnationstherapie als adäquates Mittel ansehe, um sich selbst zu erfahren, bzw. um das Lebensziel zu greifen.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Ich werde nicht müde zu sagen, dass wir Menschen uns viel zu weit von unserer inneren Quelle entfernt haben.

Der Alltag lebt uns. Noch ehe wir Erwachsen werden, haben wir bereits viele unterschiedliche Rollen zu erfüllen. Allen Menschen gegenüber, mit denen wir interagieren, verfallen wir in Rollenmuster.

Denke einmal kurz darüber nach. Kann es sein, dass deine Antworten auf ein und dieselbe Fragestellung unterschiedlich ausfallen könnten, alleine deswegen, weil du unterschiedlichen Gesprächspartnern die Frage beantwortest.

Also beispielsweise einmal einem sehr guten Freund und ein anderes Mal deinem Lebenspartner?

In den meisten Fällen bejahen meine Klienten diese Fragestellung. Obwohl ich selbst immer der gleiche Mensch bin, unterscheidet sich meine Antwort – vielleicht auch nur um Nuancen – in Abhängigkeit des Gegenübers.

Das kann bewusst, aber auch unbewusst erfolgen. Im Ergebnis lässt sich kein Unterschied erkennen.

Reinkarnationstherapie führt uns zurück zu uns selbst.

Es muss nicht gleich die Rückführung in ein früheres Leben sein. Mir ist sehr wohl bewusst, dass sich hier die Geister scheiden. Bleiben wir in diesem Leben und gehen wir „lediglich“ zurück in die Kindheit.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Für nahezu alle Menschen, gab es einen Zeitpunkt in der Kindheit, an dem man anfing, sich mehr oder weniger zu verbiegen. Im Rahmen der Reinkarnationstherapie kann man die wirklich prägenden Momente im eigenen Leben noch einmal ganz bewusst Revue passieren lassen.

Das kann assoziiert oder dissoziiert erfolgen.

Im ersten Fall erlebt man die eigene Kindheit durch die eigenen Augen. Man nimmt voll und ganz die Rolle des Kindes im jeweiligen Alter ein. Im Fall der Dissoziation kann man die Rückführung auch als Beobachter durchlaufen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn vermutet wird, dass es einschneidende, wenn nicht sogar traumatisierende Momente in der Kindheit gegeben hat.

Doch keine Angst, selbstverständlich ist es auch möglich traumatische Kindheitsmomente mittels entsprechender Suggestionen auszuschließen.

Ich denke, es wird langsam deutlich, wieso Reinkarnationstherapie dabei helfen kann, das eigene Lebensziel zu finden.

Bleiben wir beim Beispiel Kindheit. Wir gehen also zurück in eine Zeit, in der wir noch so agiert haben, wie es uns wirklich Freude bereitet hat. Wir gehen zurück in eine Zeit, in der wir die Samen für unser heutiges Dasein gelegt haben. Die Beobachtung unserer Entwicklung hilft uns festzustellen, an welchen Abzweigungen im Leben wir uns in einer bestimmten Art und Weise verändert haben.

Viele der Informationen aus der Rückführung waren jahrelang in unserem Unterbewusstsein verschüttet. Mit der Kraft klinischer Hypnose kommen sie nun wieder ans Licht.

Dabei lege ich sehr großen Wert darauf, dass das Wiedererleben meine Klienten nicht überfordert. Gerade deshalb ist es wichtig, sehr behutsam vorzugehen, aber auch verschiedenste Sicherungen zu installieren. So kann eine Reinkarnationstherapie extrem viel Gutes bewirken.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Die Reinkarnationstherapie verleiht uns Sieben Meilen Stiefel, um wieder zu uns selbst zu finden. Sie versetzt uns in die Lage, uns wieder als den Menschen wahrzunehmen, der wir ursprünglich waren. Dann sind wir auch in der Lage Lebensziele zu definieren, die unserem Selbst entsprechen.

Wodurch unterscheidet sich jetzt eine Rückführung in die Kindheit von einer Rückführung in ein früheres Leben und welche Folgen hat das für mein Lebensziel?

Ich möchte die Reinkarnationstherapie mit einer Ballonfahrt vergleichen. Stell dir vor, vor Dir steht ein futuristisch wirkender Ballon mit Kapsel. Ähnlich dem Modell, das Felix Baumgartner bei seinem Rekordversuch zur Verfügung stand. Stell dir weiterhin vor, du hättest bislang noch nie den Boden verlassen, bist noch nie geflogen und hast bislang auch noch keine Eindrücke von einer Welt, wie wir sie aus der Vogelperspektive kennen.

Der Ballonführer winkt dir schon freundlich zu. Kurz überlegst du, ob du einsteigen möchtest. Doch dein Unterbewusstsein hat schon längst eine klare Entscheidung getroffen.

Du gehst auf den Ballon zu, begrüßt den Ballonführer, begutachtest kurz den Zustand des Ballons und steigst dann ein.

Der Ballonführer wendet sich an dich und stellt dir frei, für welche Tour du dich entscheidest.

3 Optionen stehen zur Auswahl.

Option 1 bietet dir einen Flug in 10 Metern Höhe. Es wird ein Tiefflug über das Land werden, indem du aufgewachsen bist. Ein Flug, über ein dir bekanntes Land, für das Du normalerweise Tage benötigst, um es zu durchwandern. Mit dem Ballon geht das natürlich alles sehr viel schneller. Dabei fliegt ihr auch über Gegenden, wo du schon sehr lange nicht mehr gewesen bist. Du genießt den Flug und mit deiner Reise tauchst du ein in Erinnerungen aus deiner Vergangenheit, die mit den einzelnen Orten in Zusammenhang stehen.

Wählst du Option 2, steigt der Ballonbis auf eine Höhe von 6.000 Metern. Denk daran, du bist noch nie vorher geflogen.

Bei Option 3 steigst du noch höher mit dem Ballon. Du erreichst eine Höhe von 40 km. Gerade hier bewährt sich die Kapsel. Darin ist es schön warm und auch sicher.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Schauen wir uns die einzelnen Optionen jetzt aus Sicht der Reinkarnationstherapie und deren Auswirklungen auf dein Lebensziel an.

Option 1 ist die Rückführung in die Kindheit. Erinnerungen kommen ans Tageslicht, die das Verständnis um unsere eigene Person verbessern. Jede Erinnerung, löst wiederum ein Feuerwerk an weiteren Erinnerungen aus. Du bekommst noch einmal vor Augen geführt, woher du kommst und welchen Weg du in diesem Leben bereits zurückgelegt hast. Da das Ganze in Hypnose erfolgt, sind die einzelnen Details deines bisherigen Lebens sehr detailgetreu und die erfährst sie – sofern Sie angenehmen sind – hautnah aus nächster Nähe.

Was bedeutet das für dein Lebensziel?


Alleine durch das Wiedererleben deines bisherigen Lebens kann folgen, dass du ganz bewusst wieder Werte und Verhaltensweisen in dein Leben ziehst, an denen du zu einem früheren Gefallen gefunden hast. Die du dann aber, aus welchen Gründen auch immer, mehr und mehr vernachlässigt hast. Es kann sein, dass du durch die Rückführung in die Kindheit einen Spiegel vorgehalten bekommst, der dir ganz genau zeigt, woraus du früher Energie oder Lebensfreude gezogen hast und wieso dir diese Energie heute abgeht. Aber auch das Gegenteil ist möglich. So kann es genauso gut sein, dass du wiederholt Verhaltensweisen erlebst, die zu bestimmten Folgen in deinem Leben geführt haben. In der Retrospektive wird dann erfahrbar, wie du diese Muster durchbrechen kannst. Die Realisierung deines Lebenszieles wird durch diesen Pattern Interrupt wahrscheinlicher.

Kommen wir zu Option 2

Die Reise auf eine Flughöhe von 6.000 Metern entspricht der Rückführung in ein früheres Leben. In 6.000 Metern Höhe verschafft man sich einen sehr guten Überblick. Man schaut aus der Kapsel und erkennt auf Grund der Höhe Zusammenhänge, die man auf dem Boden so nicht erkennen würde. Man verschafft sich eine neue Perspektive und einen neuen Blick auf das eigene Leben. Die gewonnen neuen Perspektiven können zu Handlungen führen, die bislang noch nicht zu Ihrem Repertoire gehört haben.

Option 3 verschafft noch mehr Überblick. Im Rahmen der Reinkarnationstherapie entspräche Option 3 der Rückführung in die Zwischenleben. Also in die Zeit, zwischen zwei Reinkarnationen. Im Zwischenleben legt die Seele die Grundlagen für die nächste Reinkarnation. Doch bleiben wir beim Beispiel mit dem Heißluftballon. In 40.000 Metern wird uns durch den gewonnen Abstand von der Erde plötzlich klar, dass wir uns auf einem Planeten befinden. Alle bislang gemachten Erfahrungen, erfahren durch diese Meta-Wahrnehmung einen neuen Kontext.

Die Rückbesinnung auf dich selbst, vielleicht sogar die Rückbesinnung auf deine unsterbliche Seele ermöglicht dir, dein Lebensziel von einer höheren Warte aus zu planen. Durch die Meta-Ebene fließen nun natürlich weitaus mehr Faktoren in deine Lebensziel-Planung ein. Einerseits weil Dein Wissen über dich selbst durch die Reinkarnationstherapie zunimmt, andererseits weil du Gesamtzusammenhänge unseres Daseins erkennst, die wiederum Einfluss auf dein Lebensziel haben.

Jetzt kostenlose Infos anfordern - Klick!

Das ist der Grund, wieso durch Reinkarnationstherapie deine Lebensziel-Planung weitaus ganzheitlicher erfolgen kann, als dies durch die bloße Bearbeitung standardisierten Fragebögen ermöglicht wird.

Das Gedankenkonstrukt „Reinkarnation“ eröffnet somit mannigfache Möglichkeiten, wenn es darum geht, heil und ganz zu werden. Heil im Sinne von: Ich lebe ein Leben, dass mich mit Freude und Zufriedenheit erfüllt. Ein Leben, in dem ich im Einklang mit mir selbst bin. Ein Leben, in dem ich mein Lebensziel verfolge – und was besonders wichtig ist: Ein Leben, auf das ich am Ende meines Lebens gerne zurückblicke.

Die Reinkarnationstherapie kann uns dabei helfen, uns als Teil eines großen Ganzen wahrzunehmen. Sie ermöglicht uns Einblicke in Erkenntnisse, die nur im Rahmen tiefer Trancen erfahren werden können. Sie ermöglicht es uns, uns die Klarheit zu verschaffen, wer und was wir wirklich sind.

Nur wenn wir wirklichen Zugang zu uns selbst erfahren, sind wir in der Lage unser Lebensziel so auszurichten, dass es im Einklang mit unserem Innersten ist.

Wieso ist das so wichtig? Ich denke, dass viele Probleme und auch Krankheiten vor allem dann zu Tage treten, wenn wir diesen Einklang vermissen.

Es geht also darum, wieder zurück zu sich selbst zu finden. Dabei können alle hier geschilderten Formen der Reinkarnationstherapie gute Dienste leisten.

Ganz egal, ob es um deine psychische Gesundheit, dein Lebensziel oder deinen Wunsch nach einem größeren Verständnis der Gesamtzusammenhänge geht.

Zurück