Rückführung in Hypnose

Finde heraus, wieso und wann Probleme entstanden sind.

Eine Rückführung unter Hypnose eröffnet völlig neue Möglichkeiten der Therapie. Es werden verschiedene Rückführungsarten unterschieden, die sich sehr stark auf Grund der ihnen zu Grunde liegenden Glaubenssätze unterschieden.

Grundsätzlich unterscheidet man Rückführungen (Regression), die sich in diesem Leben abspielen, also zum Beispiel in Ihrer frühen Kindheit, von Rückführungen, die sich mit der Zeit vor ihrem aktuellen Leben beschäftigen.

Hier siehst Du bereits, was wir mit der Aussage meinen, dass sich Rückführungen auf Grund der Ihnen zu Grunde liegenden Glaubensmodelle stark unterscheiden. Während die meisten Menschen Rückführungen in die Jugend oder Kindheit, wir sprechen hier von Regressions-Therapie, noch intellektuell akzeptieren können und wollen, fällt die Annahme bezüglich eventuell vorhandener Vorleben den meisten Menschen schon weitaus schwerer. 

Gibt es Rückführungen in frühere Leben?

Alle Glaubenssysteme basieren auf nicht wirklich nachprüfbaren Fakten. Aus diesem Grund, wollen wir hier auch keine Stellung bezüglich "wahr" oder "falsch" beziehen. Es gibt verschiedene Erklärungsansätze, die eine Rückführung in "andere Leben" erklären. Sie reichen von rein neurochemischen Vorgängen im Gehirn, über Parallel-Universen (Erklärungsansatz aus der Quantenphysik), bis hin zu real existierenden Vorleben.

Rückführungen in frühere Leben oder auch in das Leben zwischen den Leben (LZL), Life between lives (LBL) werden unter dem Überbegriff "spirituelle Rückführung" zusammengefasst.

Rückführungen in die Jugend und Kindheit sind weitaus weniger mystisch angehaucht. Hier kann die Hypnose ihr ganzes Potential entfalten. Es ist immer wieder eindrucksvoll, wie genau man sich unter Hypnose an kleinste Details seiner Kindheit und Jugend erinnern kann. So können Probleme aus dieser Zeit wiedererlebt, neu beurteilt bzw. gelöst werden.

Rückführungen in die Kindheit und Jugend bedienen sich dem Instrumentarium der Hypnoanalyse.

Wie funktioniert die Rückführung unter Hypnose?

Je nach Art der Rückführung führen wir Dich mit Hilfe verschiedener hypnotischer Techniken in eine leichte, bzw. tiefe Trance. Du kannst während der gesamten Trance mit uns kommunizieren. Bei manchen Personen dominieren Gefühle die Trance. Wieder andere haben absolut realistische dreidimensionale Bilder vor ihrem inneren Auge. Doch ganz egal, ob Bilder oder Gefühle Deine Rückführung dominieren - therapeutische Ziele lassen sich auf beiden Wegen realisieren.

Wir legen sehr großen Wert auf Sicherheitsaspekte während Deiner Rückführung. Eine Rückführung in die Kindheit lässt sich mit einem erfahrenen Hypnose-Coach relativ leicht realisieren. Dabei ist zu berücksichtigen, dass bestimmte Erlebnisse in der Kindheit verdrängt worden sein könnten. Ein guter Therapeut ist auf derartige Situationen vorbereitet.

Das Wiedererleben von herausfordernden Situationen birgt immenses therapeutisches Potential in sich. Auf der anderen Seite birgt es auch die Gefahr einer Retraumatisierung.

Wie geht man bei der Rückführung vor?

Bevor man sich auf die Reise in die Kindheit oder ein früheres Leben macht, muss zunächst der dafür nötige Trance-Zustand erreicht werden. Der Startpunkt wird an einem Ort festgelegt, welcher die Gegenwart symbolisiert. An diesen Ort kann der Hypnotisand stets zurückkehren. Von dort gehst Du nun rückwärts durch Dein bisheriges Leben. Auf Wunsch, auch über die Geburt hinaus.

Im Rahmen der Rückführung erlebst Du eine Art duales Denken. Das bedeutet, dass sich Dein Denken gleichzeitig in der Jetzt-Zeit und in der Vergangenheit befindet.

Eine Rückführungssitzung sollte eine Dauer von 3 bis maximal 5 Stunden nicht übersteigen. Erste Rückführungen werden manchmal auch früher beendet. Die hohe Konzentration auf Bilder und Gefühle stellt eine große Leistung für den Körper dar.